Tyco Integrated Fire & Security Schweiz schafft mit neuen mehrfarbigen LED-Signalleuchten mehr Sicherheit und Effizienz im Klinikalltag

Pfäffikon, 9. August 2017 – Mehr Sicherheit, Funktionalität und Design: Tyco Integrated Fire & Security Schweiz hat seine LED-Signalleuchten um zusätzliche Leistungsmerkmale erweitert. Damit wird der Sicherheitsspezialist vor allem den steigenden Anforderungen moderner Gesundheitseinrichtungen gerecht und erhöht weiter das Sicherheitsniveau der Pflegerufanlage.

Die neuen mehrfarbigen, elektronisch gesteuerten LED-Signalleuchten im modernen Design verfügen über frei konfigurierbare Farben und Blinkmuster, die einzelnen Leuchtfeldern flexibel zugeordnet werden können. In der Standardkonfiguration kann der Kunde die Farben Weiss, Rot, Grün, Gelb, Blau, Magenta, Cyan, Braun und Lila auswählen.

Die zuverlässigen, langlebigen, stromsparenden und damit wirtschaftlichen LED-Leuchten sind auch bei Tageslicht und unabhängig vom Blickwinkel gut sichtbar. Da mehrere Lampensegmente gemeinsam Rufe, Alarme oder Anwesenheiten signalisieren, werden Meldungen noch besser und selbst auf grössere Entfernung erkannt. Dies ist vor allem bei Alarmrufen wie dem REA-Alarm sehr hilfreich.

Durch die Möglichkeit, weitere Farben zur Anzeige unterschiedlicher Zusatzinformationen zu nutzen, wird das Personal deutlich entlastet. So lässt sich zum Beispiel ein Serviceruf farblich anders darstellen als ein Notruf, wodurch die jeweilige Fachkraft gezielt und bedarfsorientiert angesprochen wird. Zusätzlich zu Rot (gemäss DIN VDE 0834) kann eine weitere Farbe für den Geräteruf angezeigt werden. Das Pflegepersonal erkennt dann sofort, dass es sich um das Signal einer angeschlossenen Einheit handelt, etwa ein Diagnosegerät, eine Bettenmatte oder ein Meldekontakt.

Eine weitere Funktion der mehrfarbigen LED-Signalleuchte ist die sogenannte Rufverzögerung. Sie leitet einen ausgelösten Ruf erst nach Ablauf der voreingestellten Zeit in die Pflegerufanlage weiter. Die Verzögerung ist einstellbar von einer Sekunde bis zu 90 Minuten. Der Ruf kann innerhalb der Verzögerungszeit vor Ort wieder abgestellt werden. Damit werden Fehlrufe durch versehentliches Betätigen der Ruftaste, etwa während der Reinigung, vermieden.

Anmerkung für die Redaktion

Über Tyco
Tyco Integrated Fire & Security ist ein Teil von Johnson Controls International plc.
Als Weltmarktführer in den Bereichen Brandschutz und Sicherheit betreut Tyco über drei Millionen Kunden weltweit. Mit einem Jahresumsatz von mehr als zehn Milliarden US-Dollar beschäftigt der Tyco Konzern rund 57‘000 Angestellte an über 900 Standorten in mehr als 50 Ländern.

Über Tyco Schweiz
In der Schweiz bietet Tyco Integrated Fire & Security AG Lösungen und Systeme in den Bereichen Brand- und Einbruchmeldesysteme, Löschsysteme, Videoüberwachung, Lichtruf- und Kommunikationssysteme, Sicherheitsbeleuchtung/ Fluchtwegsteuerung, Zutrittskontrolle, Evakuations- und Beschallungssysteme, Alarm- und Sicherheitsleitsysteme bis hin zu Warensicherungssystemen. Ergänzt wird das Leistungsspektrum durch umfassenden Service - von der Beratung, Planung, Technikwahl über die Installation bis hin zu einer dauerhaften Wartung der Anlagen. Das Unternehmen beschäftigt in der Schweiz rund 300 Mitarbeiter und verfügt dort über ein dichtes Netz aus Niederlassungen und Vertriebsbüros.

Weitere Informationen unter: www.tyco.ch, www.tyco.com oder www.tyco.eu

 

Press Agency: wortschatzTyco Integrated Fire & Security (Schweiz) AG
Eva-Maria Beck Olivia Casellini
Phone +49 (2334) 58 04 39 Phone: +41 58 445 43 26
email: e.beckmail(at)wort-schatzweb.org email: ocasellinimail(at)tycointweb.com

Investor Relations

Weiterführende Informationen über Tyco und Investor Relations

Mehr

Newsletter

Durch eine Registrierung erhalten Sie stets die neuesten Informationen. Sie können Ihr Abonnement jederzeit unkompliziert beenden.

Abonnieren

Unsere Marken